Jahreshauptversammlung Stockschützen 2016

22 Mitglieder konnte Abteilungsleiter A.Wenzel zur Jahresversammlung der Stockschützenabteilung des DJK SV Griesstätt begrüßen. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder berichtete Schriftführer Georg Hamberger über die Aktivitäten im vergangen Jahr 2015. Leider konnte man wegen der geringen Personaldecke nur mehr 8 Freundschaftsturniere melden die aber meist mit guten Platzierungen endeten. 4 Turniere veranstaltete man auf eigener Anlage. Mit einer Mannschaft nahm man an der Meisterschaftsrunde auf Asphalt in der A-Klasse teil die man mit einem guten Mittelplatz abschloss. Außerdem nahm man noch mit einer Ü-50 Mannschaft in der Altkreisliga Wasserburg teil das mit 9 Mannschaften aus dem Altlandkreis Wasserburg an insgesamt 9 Turniertagen ausgetragen wird. Dort belegte man den 7.Platz. Bei den DJK-Diözesan-Meisterschaften auf Asphalt die in Niedertaufkirchen stattfanden beteiligte man sich mit einer Mannschaft in der Kategorie Breitensport und belegte den 1.Platz. Im Winter konnte man leider wie im vergangenen Jahr keine Mannschaft melden. Das für den 6.Januar geplante Eis-Turnier auf dem Kettenhamer Weiher konnte man wie in den Jahren zuvor wegen der warmen Witterung leider wieder nicht austragen. Von einem Guten Kassenstand konnte Kassier Georg Neumeier berichten. Nach dem Bericht der Kassenprüfer Heinz Schmidhuber und Bärbl Stecher, die eine einwandfreie Kassenführung bestätigten wurde der Kassier und die gesamte Abteilungsleitung einstimmig entlastet. Anschließend informierte Abteilungsleiter Alfred Wenzel noch über anstehende Termine und man diskutierte über den schlechten Zustand der Asphaltbahnen, die nach der letzten Instandsetzung vor 12 Jahren wieder erneuert werden müssten. Da aber die Resonanz im Stockschiessen immer mehr nachlässt und leider kein Nachwuchs in Sicht ist muss man sich überlegen ob man diese teure Investition durchführen will. Deshalb wird man sich an eine Firma wenden die auf Sanierungen von Asphaltbahnen spezialisiert ist und die Kosten abwägen. Auch Hauptvereinsvorstand  Jürgen Gartner richtete noch ein paar Worte an die Versammlung. Da beim Punkt Wünsche und Anträge keine Meldungen kamen beendete A.Wenzel die Versammlung, aber nicht ohne sich bei unserem Küchenteam mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Geschenk für die immer hervorragende Bewirtung bei allen Veranstaltungen zu bedanken.

Nächste Termine der Stockschützen:

– Ostermontag : Offizielle Eröffnung der Asphaltsaison mit dem internen Duoschiessen.

– Ab Freitag den 01.April treffen sich wieder alle Rentner und Hobbyschützen um      17.00Uhr zum gemütlichen Stockschiessen. Hierzu sind alle älteren Gemeindebürger (auch Nichtvereinsmitglieder und Anfänger) eingeladen. Spielmaterial kann gestellt werden.

Einfach mal vorbeischauen und Spaß haben.

Stockschützen verteidigen Titel als DJK Diözesanmeister auf Eis

Nach dem Gewinn der letzten DJK Diözesanmeisterschaft auf Eis in der Sparte Breitensport in Inzell musste man 2016 in das Eisstadion nach Dorfen reisen. Die Meisterschaft wurde von der DJK Ramsau ausgerichtet. Nach spannenden Spielen die meist erst in der letzten Kehre entschieden wurden konnte man in einem Feld von neun Mannschaften nach nur einer Niederlage den Titel erfolgreich verteidigen. Die erfolgreichen Schützen waren Siegfried Eser, Erich Rippl, Peter Bürger und Ferdinand Kasper.

Fotos Diözesanmeisterschaft 2016 012

Die Siegermannschaft aus Griesstätt mit den Funktionären der DJK SG Ramsau und DJK Fachwart Bereich Stockschiessen Gerhard Poller.

 

Endergebnis Diözesanmeisterschaft 2016 Breitensport :

  1. DJK SV Griesstätt 13:03 Pkt.
  2. DJK Traunstein 12:04 Pkt.
  3. DJK SV Edling 09:07 Pkt.
  4. DJK SV Oberndorf 08:08 Pkt.   1,34 Note
  5. DJK SV Niedertaufkirchen 08:08 Pkt.   1,00 Note
  6. DJK Nussdorf                           07:09 Pkt.
  7. DJK Kammer I 06:10 Pkt.
  8. DJK Kammer II 05:11 Pkt
  9. DJK SG Ramsau 04:12 Pkt.