Neues aus der Abteilung Tischtennis

Tischtennis-Jugend des DJK-SV Griesstätt erstmalig in Bezirksliga

 

Die Tischtennis-Abteilung des DJK SV Griesstätt kann stolz sein auf Ihre 1. Jugendmannschaft. Nachdem bereits vor einigen Wochen die Meisterschaft in der 1. Kreisliga letztendlich durch einen klaren Heimsieg gegen Mitkonkurrent TuS Raubling unter Dach und Fach gebracht werden konnte, steht seit Anfang April jetzt fest, dass der Aufstieg in die Bezirksliga auch ohne Relegationsspiele gefeiert werden kann.
Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, v.a. in der Rückrunde, in der alle Spiele gewonnen wurden, konnte dieser Erfolg eingebracht werden.
Leider werden zwei dieser Spieler (Markus Freidhofer und Sascha Palldini) nicht mehr die Früchte Bezirksliga ernten können, da sie altersbedingt aus der Meistermannschaft ausscheiden und künftig die Erwachsenenmannschaften beim Kampf um die Punkte unterstützen werden. Doch rücken aus der zweiten bzw. dritten Jugendmannschaften mittlerweile auch gute Spieler nach, so dass ohne die beiden erfahrenen Spieler trotzdem zuversichtlich die Bezirksliga in Angriff genommen werden kann.

 

Das Foto zeigt die Meistermannschaft der Jugend von links Chris Käsweber, Markus Freidhofer, Anton Grundherr und Sascha Palladini
(Foto: Alexander Eckl)

 

Ein Teilnehmer der Minimeisterschaft aus Griesstätt bis zum Bezirksentscheid erfolgreich

 

Von den Teilnehmern der diesjährigen Minimeisterschaft waren acht bei den Kreismeisterschaften im Babensham im Einsatz. Leider konnte sich nur einer von ihnen und zwar aus der jüngsten Altersgruppe, Lucca Pagani, für die Bezirksminimeisterschaft weiter qualifizieren. Doch dort spielte er sehr stark auf und ist erst im Viertelfinale ausgeschieden, ein einziges weiteres gewonnenes Spiel hätte ihm die Teilnahme an der Bayerischen eingebracht.