Fußball-Camp 2017

Das Junior Fußball Camp 2017 wurde von 56 Kindern an zwei Tagen besucht.

Neben sieben Trainern waren auch sechs  C-Jugendspieler am Start, um den Nachwuchskickern die Kunst am Ball beizubringen.

Nach der Begrüßung durch Abteilungsleiter Christoph Bauer und Jugendleiter Martin Glockshuber, sprach auch der Schirmherr Diakon Simon Frank ein paar Worte an die Teilnehmer. Sport verbindet und deshalb stand auch die Freude am Sport und die Gemeinsamkeit im Vordergrund.

Nach der Ausgabe der gesponserten Trikots, Flaschen und Bälle ging es auf dem Trainingsplatz. Der Tag begann mit einfachen Ballübungen, wie Dribbeln, Slalomlauf und mehr. An verschiedenen aufgebauten Stationen konnten alle ihre Kenntnisse und Torschüsse erweitern und üben. Gleich nach dem Mittagessen ging es wieder auf den Platz um das Erlernte zu vertiefen. Am nächsten Morgen wurde das Jugendabzeichen im Fußball abgelegt, das alle erfolgreich bestanden. Die Mittagspause war rum und alle Kinder konnten gegeneinander ein Spielchen wagen oder sich unter einer Wasserdusche erfrischen, da wie letztes Jahr wieder eine gefühlte Tropenhitze herrschte. Die ganze Zeit über konnten sich die Teilnehmer ihre Flaschen mit Flötzinger Wasser auffüllen und im Sportheim standen immer Tablets mit frisch aufgeschnittenem Obst. Zum Abschluss überreichten Jugendleiter Martin Glockshuber und Diakon Simon Frank noch Urkunden und Abzeichen an die Nachwuchskicker.

Es gab keine 1.,  2. oder 3. Plätze, sondern alle wurden für ihre Mühen, ihre Begeisterung für den Sport und das Erreichen der eigenen Bestmarke geehrt.

Großer Dank gebührt den Organisatoren, Sponsoren und dem Trainingsteam um Abteilungsleiter Christoph Bauer, nur so kann ein solches Camp auf die Füße gestellt werden und auch jeden Tag die Freude am Fußball weitergeben.

Ein herzliches Vergelt’s Gott für die schöne Zeit und ein Gott sei Dank, dass alles nur mit kleineren Blessuren endete.

 

Text: Baumgartner, Fotos: Glockshuber